Tonnenschwere Millimeterarbeit

SAUSENHEIM: Erste Elemente auf Kreisel gestellt – Kunstwerk aus Cortenstahl und Kalksandstein – Statue fehlt noch

Was langewährt, wird endlich gut: Das „Tor zum Leiningerland“ mit dem pfiffigen Eselsohr nimmt allmählich Gestalt an. Seit knapp drei Wochen wird am Sausenheimer Kreisel gearbeitet, über dessen dekorativen Aufbau in den vergangenen Jahren ausgiebig diskutiert worden ist. Am Dienstag hat der Bad Dürkheimer Kunstschaffende Mathias Nikolaus mit drei Helfern die Pforte, durch die eine Figur schreiten wird, und einen großen Sandstein aufgestellt.

Zum Lesen bitte das Bild klicken.

Artikel als PDF