Mathias Nikolaus

Bildhauer.
Meister.
Künstler.
Mensch.

Vita

Mathias Nikolaus wirkt seit 1988 in Bad Dürkheim, vielen bekannt durch guten Wein, Insidern auch durch besonderen Stein.
Den Pfälzer Sandstein prägt eine dynamische Farbstruktur, die durch Oxyd-Einlagerung eine erfrischende Lebendigkeit erfährt. Davon lässt sich Mathias Nikolaus inspirieren: Der Künstler und Bildhauer nimmt „seinen“ gefundenen Stein in dessen Charakter und Eigenart voll und ganz an, akzeptiert ihn als ein Stück Natur. Durch behutsame Ergänzung, gesetzte Bearbeitung und bewusste Verstärkung bleibt der Stein Natur  und wächst dennoch mit und durch den Künstler zum Unikat.

1962 in Landau/Pfalz geboren
1979 Bildhauerlehre an der MH Kaiserslautern
1986 Fachschule für Bildhauerei
1988 Gründung der eigenen Werkstatt
1994-2004 Bildhauerklasse bei Prof. T. Duttenhoefer
2006 Symposion Maxdorf
2008 Großplastik „Jesus unter Menschen“ ev. Kirche Maxdorf
2010 „Skulptura“ Beckingen, Saarland
2011 Einzelausstellung Kunsthalle Kempten
2013 Jubiläumsausstellung im Kunstverein Bad Dürkheim und Atelier
2015 Ausstellung Eberbach
2016 8e Biennale d’Art Contemporain, Marcigny
2016 Ausstellung WEISS, Wiesbaden, Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Gruppen und Einzel- Ausstellung (Auswahl)
Mainz, Wiesbaden, Frankfurt, Kempten, Rostock, Erfurt, Eberbach, Landau, Neustadt, Maxdorf, Weisenheim/Bg., Bad Dürkheim, Marcigny

Symposien, sowie Kunstobjekte im öffentlichen Raum (Auswahl)    
Schule Weisenheim, Haus für Kinder und Salierschule Bad Dürkheim, Haidwaldschule Maxdorf
Kreisel Friedelsheim-Gönnheim, Maxdorf, Maikammer-Kirrweiler, Ungstein, Leistadt, Bad Dürkheim, Grünstadt-Sausenheim

mathias-nikolaus-steinmetzmeister„Es ist schön, ein Meister zu sein!“

Der Bildhauerei liegt solides Handwerk zugrunde, Mathias Nikolaus ist auch ein qualifizierter Steinmetzmeister und bildet aus. Wichtige Voraussetzungen für eine Ausbildung zum Steinbildhauer oder Steinmetz sind Fingerspitzengefühl, Kreativität, Interesse am Umgang mit Technik, handwerkliche Begabung, Kraft, räumliches Denken sowie gute mathematische Kenntnisse. Die Ausbildung des Nachwuchses konzentriert sich im Atelier Nikolaus nicht auf das bloße Bestehen einer Prüfung. Mit jeder neuen Ausbildungsstelle ist die ureigene Aufgabe verknüpft, jungen Menschen die ganze Vielfalt und Fülle des Berufes zu erschließen und ihnen jegliche Hilfestellung zukommen zu lassen, um baldmöglichst selbst ein „Meister seines bzw. eine Meisterin ihres Faches“ zu sein.

Im Atelier Nikolaus werden Sie im wahrsten Sinne des Wortes „meisterlich“ bedient.

mathias-nikolaus-kuenstler„Hörst du den Klang des Steines?“

Ein Stein verlangt Hingabe, Beachtung und Betrachtung bis ins kleinste Details, bevor Hand an ihn gelegt wird. Oft sind es nur kleine Hinweise, die Aufschluss über sein Inneres geben. So liegt über die Aufgabenstellung hinaus die wahre Aufgabe in dem „Hineindenken“ der späteren Gestalt in den groben Klotz, der zu Beginn einer jeden Arbeit vor einem steht.

Mathias Nikolaus verwendet hauptsächlich heimisches Material. Der Künstler verbringt viel Zeit im Steinbruch und sucht Steine, die in Millionen von Jahren ihr Gesicht bekommen haben.

mathias-nikolaus-mensch„Individuell unter Individuen!“

Seine Liebe und Verbundenheit zu Natur und Mensch, haben Mathias Nikolaus schon viel in der Welt herum kommen lassen. Längere Aufenthalte in Nepal, Jemen, Kenia und China waren für ihn wichtige Schulungen in Sachen Wahrnehmung von Vielfältigkeit und Einzigartigkeit. „Mensch und Natur nicht zu uniformieren, sondern zu erfahren, erforschen, bewundern, würdigen und vor allem zu respektieren,“ sagt der Mensch Nikolaus, „haben mich gelehrt, dass nur im Zusammenwirken entstehen kann, was wirklich reich macht.“